Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Aug172011

10ter Tag: Chance aufs Seepferdchen

Abgelegt unter: Urlaub

Heute fing der Tag sehr spĂ€t an. Erst gegen halb zehn sind Mama und Papa aufgewacht. Ich gleich noch spĂ€ter. Das dĂŒrfte mein persönlicher LangschlĂ€ferrekord sein.

Somit war das FrĂŒhstĂŒck schon gelaufen denn das gibt es ja nur bis zehn. Nicht weiter schlimm, denn hier gibt es fĂŒr NotfĂ€lle zwischen den Mahlzeiten an jeder Bar Snacks. Also nur kein morgendlicher Stress – wir werden nicht verhungern. GemĂŒtlich schlĂŒpften wir in bequeme Kleidung, schnappten die HandtĂŒcher und marschierten zum Pool:
Urlaubskleidung

Obwohl es spĂ€t geworden war haben wir noch einen Platz ergattert. Erst einmal die HandtĂŒcher ablegen und dann an der Poolbar ein verspĂ€tetes FrĂŒhstĂŒck einnehmen.

SpĂ€ter wurde wieder fleißig geschwommen. Ich werde mit jedem Tag besser. Um halb zwölf ging es in den Aqua Park zu meiner vorletzten Schwimmstunde. Vorher noch eine Hot Chocolate an der Poolbar. Dann kam Nico.
Anfangs machten wir ein paar Übungen im Seichten. Dann ein paar Übungen im Tiefen mit einer kleinen Schwimmhilfe um den Bauch und dann war der Augenblick der Wahrheit gekommen. Jetzt konnte ich zeigen was Mama und Papa mir begebracht hatten. Nico hat ordentlich Augen gemacht als er sah das ich mich ĂŒber Wasser halten und auch eine ganz ordentlich Strecke schwimmen kann. Nach der Schwimmstunde meinte er, dass es durchaus möglich ist dass ich das Seepferdchen schaffen könnte – und das mit gerade mal vier Jahren. Mal sehen wie das wird. 25 Meter sind halt schon ein ordentliches StĂŒck.

Nach der ganzen Schwimmerei wurde jetzt Zeit fĂŒr ein stĂ€rkendes Mittagessen. Schwimmen verbraucht ja ordentlich Kalorien. Danach Siesta am Zimmer bis es Zeit fĂŒr den Kiddy Club wurde. Da wollte ich heute unbedingt hin, da sollten heute nĂ€mlich PlĂ€tzchen gebacken werden. Und das konnte ich mir natĂŒrlich nicht entgehen lassen ;-)
Ganz „zufĂ€llig” konnte ich so auch Kevin treffen. Du weißt schon, der Animateur fĂŒr den ich so schwĂ€rme. Der bekam wieder ein Eis:
Eislieferant

Ich als Dankeschön eine Umarmung und ein Bussi. Jetzt aber endgĂŒltig ab zum Keksebacken.

Nachdem die PlĂ€tzchen fertig gemacht und in der KĂŒche abgeliefert waren spazierte ich zurĂŒck zu meinen Eltern um alles haarklein zu berichten. Ausgemacht war, dass wir uns um 19 Uhr beim Kindertisch im Restaurant treffen um die Ergenbisse unserer Backanstrengungen abzuholen. Da es schon 18 Uhr durch war blieb bis dahin nicht mehr viel Zeit. Daher sind wir schnell rauf um uns fĂŒr das Abendessen fertig zu machen. PĂŒnktlich trafen wir uns mit Jennifer und den anderen Kids beim Kindertisch. Eigentlich gehen wir ja etwas spĂ€ter essen und wollten die Kekse nur abholen. Als ich aber sah, dass die anderen Kinder gemeinsam mit Jennifer essen und auch die Kekse noch nicht da waren wollte ich auch gleich zum Essen bleiben.

Mama und Papa machten sich in der Zwischenzeit auf den Weg zum Steg, beim Kindertisch dĂŒrfen Eltern nĂ€mlich nicht dabei sein. Papa wollte sowieso unbedingt einmal den Mondaufgang filmen. Das dauerte natĂŒrlich. Mama kam mich daher alleine abholen. Zuerst besuchten wir Papa am Steg dann sind wir weiter zum Strand. Bis die ersten Kinder zum abendlichen Kiddy Club Tanz gekommen sind haben wir mit der V-Tech Konsole gespielt und etwas getrunken. Papa kam auch rechtzeitig zum Tanz zurĂŒck.

Nach dem tanzen wurde es Zeit dass auch Mama und Papa Abendessen. Auch ich gönnte mir noch eine Kleinigkeit. Dann ins Zimmer, wo wir den Tag wieder beim gemeinsam Fernsehen ausklingen ließen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Mittwoch, 17. August 2011, 23:08, und wurde abgelegt unter "Urlaub". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert