Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Jun 022008

Der Vormittag war schnell vorbei. Ich habe Mama nämlich beim Putzen geholfen.
Danach war ich so erledigt, dass ich mich schon richtig auf den Mittagsschlaf gefreut habe.

Nachdem ich wieder munter war, haben wir unsere Schwimmsachen zusammengepackt und sind mit Jacqueline und Gigi zum Ziegeholfteich gefahren. Das Wetter musste einfach zum Spielen und Plantschen genĂĽtzt werden.

Als allerdings einmal ein riesiger Schwan auf mich zugekommen ist, bin ich gleich wieder rückwärts aus dem Wasser raus. Sicher ist sicher!

Auch Mama meinte, dass man nie genau wissen kann was so ein Tier so denkt. Wer weiĂź, ob sie nicht Junge haben oder was sonst so in einem Schwanenkopf vorgeht. Da schadet es nicht, wenn man etwas Respekt hat.

Am späteren Nachmittag haben wir dann Papa von der Arbeit abgeholt. Wir sind aber nicht gleich nach Hause gefahren, sondern zuerst zum Flughafen.

Meli, Alex und Julia sind am Abend in den Urlaub geflogen.
Und damit ihr Auto in dieser Zeit nicht um teures Geld am Flughafenparkplatz herumsteht haben wir es mitgenommen.

Ich bin zwar etwas traurig, dass Julia jetzt zwei Wochen weg ist (und Mama, dass Meli nicht da ist, und Papa, dass Alex nicht da ist), aber wir gönnen ihnen den Urlaub.
Und zwei Wochen vergehen ja schnell – hoffe ich zumindest.

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert