Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Nov 302009

Heute durfte ich ganz lange im Kindergarten bleiben. Mama hat das zwar nicht so gerne, aber da es mir zur Zeit so gut gefĂ€llt wenn ich mit den anderen in die Große Gruppe gehen darf – und sie einiges erledigen musste – konnte ich heute lĂ€nger bleiben. Es hat mir echt total viel Spass gemacht.

Aber einmal musste ich dann doch nach Hause. Bis zum Abendessen habe ich gespielt.

Nov 292009

Den Vormittag habe ich heute mit Mama und Papa auf der jĂ€hrlichen Kiddyworld verbracht. Einer Messe speziell fĂŒr Kinder.

Nachdem ich alles erkundet und alle StĂ€nde gesehen hatte habe ich mir noch den Auftritt von Robert Steiner und Rolf RĂŒdiger angesehen. Da war ich voller Begeisterung dabei.

Am Nachmittag waren wir dann noch bei Patricia um mit Weihnachtsliedern, Adventgeschichten und -gedichten in den Adventzeit zu feiern.

Nov 282009

Heute musste einiges in unserer Wohnung gearbeitet werden. Unter anderem wurde auch fleißig gesĂ€gt und gebohrt. Daher haben Mami und ich schon vor Tagen beschlossen, dass wir heute zu Omi auswandern werden. Das haben wir auch gemacht.

Walter und Opi haben gut vier Stunden lang gewerkelt. Es musste der Wohnzimmer an der linken Seite eingekĂŒrzt (ohne das man das merkt), dann die RĂŒckwand neu befestigt und die Halterung fĂŒr den Fernseher montiert werden. Das ging natĂŒrlich nicht ohne LĂ€rm und Dreck ab.

Das war aber noch nicht alles. Der „alte” Fernseher wurde im Schlafzimmer montiert. Dann ein neues Antennenkabel besorgt (die beiden anderen waren einfach zu kurz).
Aber irgendwann war es geschafft:
Wer rÀumt jetzt ein?

Ich habe davon aber nichts mitbekommen (Gott sei Dank) sondern habe es mir beim Spielen, Lesen und Kekse essen gutgehen lassen. Mein MittagsschlĂ€fchen habe ich heute aber ausgelassen. Da war wohl die Aufregung etwas zu groß.

Am spÀteren Nachmittag haben wir uns dann noch mit Julia und Meli zum Spielen getroffen. Am Abend konnte Papa dann endlich seine neue Kinowelt eröffnen.

Nov 272009

Mama hatte heute einen langen Abeitstag. Bis gegen 21 Uhr musste sie Inventur machen (dabei dachte ich immer, so ein paar Autos sind doch schnell gezÀhlt). Aber scheinbar ist es doch nicht mit eins-zwei-drei-viele getan.

So wurde ich heute von Papa abgeholt. Wir haben den Nachmittag spielend verbracht. Auch sein neuer Fernseher ist schon da. Buhh, das ist echt ein großes Ding. Ich glaube, da können auch die Leute die draußen vorbeigehen ohne Probleme zusehen.

Morgen soll der Fernseher montiert werden. Aber sicher ohne mich!

Nov 262009

Heute wurde es wieder einmal Zeit fĂŒr meinen wöchentlichen Pflichtbesuch bei O&O auf den ich mich immer schon freue.

Omi und Opi waren fleißig am Kekse backen. Ich durfte als erster kosten. Echt lecker.
Dann habe ich Opi erzĂ€hlt, was die Woche so alles los war. Nachdem wir noch gekuschelt haben – und nebenbei ein Video angesehen – habe ich Omi fĂŒr Samstag mit einem lĂ€ngeren Besuch gedroht.

Da soll Walter vorbeikommen und mit Opa den Wohnzimmerschrank umbauen (und sonst noch einiges machen), damit Papas Fernseher montiert werden kann. Und du weißt: Wo gebohrt wird da bin ich sicher nicht zu finden.
Also werden Mama und ich dann zu Oma auswandern.

Nov 252009

Auch heute war das Wetter wieder toll. Es war sogar so warm, dass wir nach dem Kindergarten auf den Spielplatz gehen konnten.

Wir sind von dort auch erst wieder gegangen, als es Zeit wurde, fĂŒr das Abendessen zu sorgen.
Vorher mussten wir aber noch zum Lidl um einzukaufen. Da haben wir Opi getroffen. Der war auch auf einer Einkaufstour. Allerdings mit dem Rad, so dass er mich nicht mitnehmen konnte. Dabei wÀre ich gerne mit ihm zum Merkur gefahren. Ich finde Rad fahren ja echt super.

Opi ist also alleine weitergeradelt wÀhrend wir mit unserer Einkaufsbeute heimspaziert sind.

Nov 242009

Zuerst waren wir auf dem Spielplatz. Nachdem Papa nach Hause gekommen war sind wir zusammen in den Gewerbepark gefahren.

Dort musste Papa noch die letzten Sachen fĂŒr seinen neuen Fernseher besorgen, den er am Freitag bekommt. Jetzt ist alles beisammen und ihm bleibt nur noch warten.

Nov 232009

Heute hatte Mama noch eine MRT-Untersuchung um die entgĂŒltige Diagnose zu stellen – oder besser gesagt um de Verdacht zu bestĂ€tigen. Die Untersuchung ergab auch erwartunggemĂ€ĂŸ, dass mit Mama soweit alles in Ordnung ist, sie aber an MigrĂ€ne leidet. Es kann also sein, dass sie hin und wieder einen Anfall bekommt.
Mit den richtigen Medikamenten wird das aber hoffentlich nicht mehr so schlimm werden wie der erste Anfall.

Ich habe die Zeit mit Papa daheim verbracht und bin einem meiner Hobbies nachgegangen: Luftballon zerplatzen. Mir macht das Spass!

Nov 222009

Da seit voriger Woche die ChristkindlmÀrkte geöffnet haben (bei diesen warmen Teperaturen will man das gar nicht so recht glauben) sind wir mit Sascha & Co aufgebrochen um einen solchen zu besuchen.

Scheinbar schlafen am Sonntag Vormittag die Leute alle lange. Wie sonstlĂ€sst es sich erklĂ€ren dass außer uns fast keine Leute unterwegs waren? Das störte aber nicht. Im Gegentum, so konnten wir den Markt und seine Attraktionen in aller Ruhe erkunden.

Neben viel leckerem Essen gab es auch einen guten Kinderpunsch. Zum Abschluss war ich dann noch Ponyreiten:
beim Ponyreiten

Langsam wurde es dann Zeit um die Heimreise anzutreten. Zeit fĂŒr den Mittagsschlaf.
Am Nachmittag kam Sascha dann zu un. Wir haben bei mir zuhause gespielt.

Nov 212009

Kurz nach dem FrĂŒhstĂŒck wurde zusammengepackt und wir haben uns auf den Weg in die SCN gemacht. Shopping war angesagt.

Zu Mittag hatten wir uns eine StÀrkung verdient. Wir haben uns beim Mc Donalds gelabt. Ab und zu ist das schon okay.
Den Nachmittag haben wir dann zu Hause beim Spielen verbracht. Vorher aber noch ein kurzer Abstecher zu Opi. Einfach nur „Hallo” sagen.

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert