Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Nov 092011

Die Nacht war leider etwas unruhig. Zuerst plagte mich ein Albtraum und gegen Morgen bekam ich dann starke Ohrenschmerzen. Zum GlĂŒck war Papa heute zu Hause, so dass ein Tag „blau machen” kein Problem war.

Trotzdem wollte Mama das abgeklĂ€rt haben und hat sich gleich in der Arbeit die Nummer vom HNO-Arzt rausgesucht und uns alles telefonisch durchgegeben. Gegen ½10 machten Papa und ich uns auf den Weg zum Arzt. Und kamen, obwohl wir keinen Termin hatten (wie auch, wenn es akut war?), recht bald dran. Das Hineinschauen und ein Hörtest zeitigten als Ergbnis, dass mein linkes Ohr zwar verlegt ist, aber im Moment keine EntzĂŒndung vorliegt und soweit alles okay ist. Ich bekam Nasentropfen und ein schleimlösendes Pulver verschrieben und in ein paar Tagen sollte dann alles wieder in Ordnung sein. Auch in den Kindergarten kann ich ab morgen wieder gehen wenn die Schmerzen weg sind.

Die meiste Zeit bis Mami von der Arbeit kam verbrachte ich im Bett. Das wichtigste zum Gesundwerden ist Schonung. Da ist es schon sehr praktisch wenn Mama und Papa ein großes, kuscheliges Bett samt Fernseher im Schlafzimmer haben. Da habe ich mich vorlĂ€ufig einmal einquartiert.

FĂŒr ein Puzzle zwischendurch ging es mir aber gut genug. So erledigte ich in Ruhe erst das Disney Puzzle. Mama ĂŒberraschte mich beim Heimkommen mit einem König-der-Löwen-Poster. Sie ist nĂ€mlich nach der Arbeit extra noch losgefahren weil sie mir eine Kleinigkeit mitbringen wollte um mir eine Freude zu machen und mich aufzuheitern.
Als sie da war ging es mir aber eh schon um einiges besser und wir widmeten uns gemeisam dem Puzzleball.

Sie hatte es sich zwar schon gedacht, aber musste es wohl selbst sehen: eine wirkliche Herausforderung war das Ding fĂŒr mich nicht. In null Komma nichts war der Ball zusammengebaut und steht schon auf dem Regal ĂŒber meinem Bett.
Den restliche Tag ĂŒber habeich mich noch etwas geschont, so dass es mir bis zum Abend hin schon wieder recht gut ging. Meinem morgigen Erscheinen im Kindergarten dĂŒrfte damit nichts mehr im Weg stehen.

Nov 092011

Gleich nach dem Kindergarten entfĂŒhrte mich Mama zum MĂŒller am Seyringer Spitz. Nachdem ich nĂ€mlich am Sonntag das 200-Teile-Puzzle ganz alleine geschafft hatte, hat sie mir versprochen, dass ich mir ein neues Puzzle aussuchen darf wenn ich das möchte. Na hallo, was fĂŒr eine Frage? Und wie ich wollte!

Beim MĂŒller dauerte es gar nicht lange und ich wurde fĂŒndig. Ich habe mir ein Puzzle mit vielen Disneyfiguren ausgesucht. Mama zeigte mir auch noch einen „Puzzleball”. Sowas gibt es jetzt auch fĂŒr Kinder (mit einer Aufbauhilfe dabei). Den haben wir auch gleich mitgenommen. Dazu noch zwei colle Hot-Wheels-Autos die sich im Wasser je nach Temperatur verfĂ€rben. Und noch ein kleines BĂŒchlein.
Soviel dazu, dass ich mir ein Puzzle aussuchen darf ;-)

Aber so ist das halt wenn Frauen Shoppen gehen. Und irgendwie habe ich mir das ja auch verdient, oder ?
Nach dem vielen Einkaufen wurde es aber schön langsam Zeit sich auf den Weg zum Taekwondotraining zu machen. Wo ich mich mit Nova immer besser verstehe – auch unseren Mamis geht es so ;-).

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert