Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Dez 012011

Heute fuhren wir gleich ins DZ. Zuerst holten wir beim Mc Donalds einen kleinen Snack. Dann fragten wir beim Friseur an wann er Zeit hĂ€tte um mir die Stirnfransen zu schneiden. Die hatten gleich Zeit. So musste der Cheesburger noch ein bisschen in der TĂŒte verbleiben und ich musste Haare lassen.

Kaum fĂŒnf Minuten spĂ€ter war das auch schon erledigt und ich hatte wieder vollen Durchblick und konnte nun auch gemĂŒtlich meinen Burger verdrĂŒcken. GemĂŒtlich machten wir uns danach auf den Weg zum Auto um ebenso gemĂŒtlich zum Taekwondotraining zu fahren. Trotz unsere Trödelns hatten wir noch Zeit bis zum Trainingbeginn. Diese nutzten wir um das koreanische ZĂ€hlen zu ĂŒben und die erste Hyong zu machen.

Motiviert vom Üben meldete ich mich lautstark als Winni fragte, wer sich den trauen wĂŒrde die 1. Hyong alleine zu gehen. Da stand ich mit Ermir und Gabriel auf der Matte. Die machten die Übung natĂŒrlich wesentlich schneller als ich was mich etwas aus dem Rhythmus brachten. Als ich die Übung dann aber ganz alleine machen durfte sah das sehr sehr gut aus (auch wenn ich dabei etwas schĂŒchtern war – ja, ich!). Auch Winni war sehr zufrieden.
Wenn ich das öfter alleine mache wird wohl auch das schĂŒchtern sein bald vergehen.

Mama war natĂŒrlich begeistert was ich wieder fĂŒr Fortschritte gemacht habe und wie fleißig ich immer mit mache beim Training (andere reißen nur den Kasperl runter). Hinterher machten wir uns gemĂŒtlich auf den Weg nach Hause. Da wartete schon Papa auf uns dem wir gleich alles brĂŒhwarm erzĂ€hlt haben.

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert