Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Feb102011

Bei Oma in der Arbeit

Abgelegt unter: Dies und das

In letzter Zeit hatte ich Mami gegenĂŒber mehrmals erwĂ€hnt, dass ich mal wieder mit den Öffis fahren will. Also nutzen Mama und ich das annĂ€hernd warme Wetter und machten uns auf den Weg zu Oma in die Arbeit.
Da muss man mit der U-Bahn und der Bim fahren, so dass ich zu meiner Öffi-Reise kam. Mit der U-Bahn fahre ich ja doch hin und wieder mal, aber mit dr Straßenbahn bin ich schon ewig nicht mehr gefahren. Es hat mir total gut gefallen und auch Mama fand es schön, dass sie mal nicht auf die Straße und die anderen Verkehrsteilnehmer achten musste. So konnte sie mir alles zeigen und erklĂ€ren was ich so wissen wollte.

Bei Oma angekommen ging es erstmal in die Trafik, wo ich eine PferdeĂŒberraschungstĂŒte angesahnt habe. Drinnen waren: zwei Hefte, ein kleines Radio und ein Spielzeughandy mit einem Fach mit Lipgloss (die Antenne dient zum Auftragen desselben). Also echt eine tolle Überraschung. Beim Ströck haben wir noch eine kleine StĂ€rkung besorgt dann gingen wir endlich zu Omi.

Die war total ĂŒberrascht von unserem Besuch, hat sich aber sehr gefreut, dass wir mal wieder in der Arbeit vorbei schauen. Nachdem ich gegessen, gespielt und Omi ein bisschen bei der Arbeit geholfen hatte, kam mir spontan die Idee, dass ich heute doch mal wieder bei Omi ĂŒbernachten könnte. Nach kurer RĂŒcksprache mit Opi – der muss damit ja auch einverstanden sein – war die Sache geritzt, genehmigt und abgesprochen.

Gegen halb sechs hat Papa uns abgeholt. Zu Hause habe ich nur schnell meinen Pyjama und ein paar andere Sachen eingepackt und war schon auf dem Weg zum Opi. Wir warteten gemeinsam auf Omi, die bald darauf von der Arbeit gekommen ist. Gut ausgesucht habe ich es mir ja mit meiner Übernachtung, denn so konnte ich viel lĂ€nger aufbleiben, als wenn ich zu Hause schlafen wĂŒrde. Noch dazu habe ich morgen auch nicht so einen Stress mit dem in-den-Kindergarten-gehen, da ich nicht so frĂŒh aufstehen muss. Vor dem Schlafen gehen wollte ich natĂŒrlich noch in die Wanne (auch wenn es dafĂŒr fast schon zu spĂ€t war). Zum trocken werden durfte ich mich in Opis Bademantel kuscheln. Der ist richtig weich und groß:
Bademaus

Dann war es aber höchste Zeit fĂŒr die Gutenachtgeschichte und die Nachtruhe.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Donnerstag, 10. Februar 2011, 21:02, und wurde abgelegt unter "Dies und das". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert