Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Mrz232012

Camp for the champ

Abgelegt unter: Freizeit,Taekwondo

Schon fr√ľhmorgens waren wir alle etwas nerv√∂s, denn heute sollte es ins Taekwondo-Camp nach B√ľk gehen. Trotz der gro√üen Vorfreude kam zuerst die PFlicht: Arbeit und Kindergarten.

Am fr√ľhen Nachmittag ging es dann endlich los. Erst hat Omi mich, dann wir zusammen Mama abgeholt. Opi machte den Chauffeur nach Ungarn. Freitag Nachmittag und eine Menge los auf den Stra√üen. Trotzdem kamen wir rechtzeitig beim Hotel an. Wie Opi voraussagte, gab es noch einige Campteilnehmer die erst nach uns eintrafen (da hatten wir schon eingecheckt).

Jedenfalls blieb gen√ľgend Zeit uns in Ruhe auf das Er√∂ffnungstraining um 16 Uhr vorzubereiten und zu schauen, wo was genau ist ;-). W√§hrend Mama und ich uns dann zur Begr√ľ√üung und zum Er√∂ffnungstraining verabschiedeten zogen Oma und Opa los um ein paar Eink√§ufe zu erledigen.

F√ľr uns gab es zuerst eine kurze Info. Unser Systemleiter (Dr. Andreas Held, seines Zeichens 4. Dan) erkl√§rte uns wie, was, wo und wann stattfinden wird. Dann gings auch gleich los.
Da das Wetter passte trainierten wir im Freien. Geplant war das Training in der Tennishalle. Aber so war es uns nat√ľrlich lieber.
Ganz stolz war Mama als Dr. Andreas Held mich mit drei anderen Kindern nach vorne rief und uns als die J√ľngsten vorstellte. In diesem Camp bin ich sogar die J√ľngste. Um unser K√∂nnen unter Beweis zu stellen sind wir ganz alleine die erste Hyong gegangen. Mama war ganz sch√∂n stolz als ich das vor so vielen Leuten fehlerlos schaffte.

Gegen Trainingsende waren Oma und Opa wieder da und schauten uns zu. Omi machte auch ein paar Fotos zur Erinnerung. Gemeinsam haben wir nach dem Training noch etwas getrunken ehe die beiden sich auf den Heimweg machten und wir beim Training der höheren Grade zuschauten. Kaum waren O&O weg war Papa da.
Gemeinsam genossen wir das herrliche Wetter im Hotelgarten und beobachteten das Training ehe wir Papa unser sehr kleines aber feines Zimmer zeigten ;-).

Am Abend stand dann noch eine Trainingsrunde am Programm. Da ich beim Er√∂ffnungstraining so toll mitgemacht habe meinte Mama aber dass ich, wenn ich m√∂chte, dieses Training auslassen kann um die Zeit mit Papa in der Therme zu verbringen. ich nahm das Angebot nat√ľrlich gerne an.
So testeten Papa und ich das Thermenangebot während Mama sich ordentlich auspowerte.

Nach dem Training von Mama und dem Plantschvergn√ľgen von uns machten wir uns fertig f√ľrs Abendessen. Beim gro√üen Buffet schlugen wir uns ordentlich die B√§uche voll und lie√üen den ersten Tag in Ruhe zu Ende gehen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Freitag, 23. März 2012, 22:03, und wurde abgelegt unter "Freizeit, Taekwondo". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert