Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Aug032010

Etwas für Mama, etwas mehr für mich

Abgelegt unter: Dies und das

Heute ließen wir den Tag einmal etwas ruhiger angehen. Nachdem alle nacheinander aufgestanden waren, haben wir uns auf den Weg zum Mc Donalds gemacht – Frühstückstime. Da es dort in den Ferien aber nicht nur leckeres Essen sondern auch Basteltage gibt, nutzte ich die Gelegenheit gleich, um zuerst für mich und dann für Mama ein Armband aus Perlen zu basteln. Sogar gleich 3× da Mami heute etwas ungeschickt war. Immer wenn sie das Armband zubinden wollte, rutschte es ihr aus den Händen. Aber irgendwann haben wir es dann geschafft und jetzt trägt sie das Armband ganz stolz.

Frisch gestärkt weiter zum Toys. Bald habe ich Namensstag und da muss ein passends Geschenk überlegt werden. Man dachte, es wäre Zeit für meine ersten Inlineskater. Da aber auch der Fernseher im Spielezimmer nicht mehr funktioniert – und da hängt meine V-Tech-Konsole dran -haben wir gleich auch noch geschaut, was der Toys da so zu bieten hat.
Nach einigem Stöbern sind wir fündig geworden: zuerst haben wir super Inlineskates gefunden und dann auch noch einen richtigen Mädchenfernseher (mit eingebautem DVD-Player). Das war natürlich mehr als für den Namenstag eigentlich eingeplant war. Aber Omi und Opi beteiligen sich auch, so dass es sich ausgeht:
meine neuen Spielsachen

Nachdem alles bezahlt war wurde es erst ins Auto, dann in die Wohnung geschleppt. Dann erfolgte der Aufbau des Gerätes und der Anschluss der Konsole. Als alles soweit fertig war und funktionierte, hatten Papa und Mama noch eine besondere Überraschung. Mir schien zwar, dass sie sich damit selbst belohnt haben, aber mir hat es auch gut gefallen: die beiden hatten eine DVD von König der Löwen organisiert. Einen Film, den sie schon früher sehr gerne gesehen haben, der also zusagen Kult ist.

Wir haben uns den Film gemeinsam im Wohnzimmer angesehen. Für alle zusammen sind der Fernseher und die Couch im Spielezimmer doch etwas zu klein.
Ich war ganz begeistert vom Film. Mamas Bedenken wegen der Todes von Simbas Vater waren unbegründet. Ich wollte die Szene zwar nochmal sehen – und habe ein bisschen nachgefragt warum? wieso? weshalb? – aber ansonsten war ich ganz unaufgeregt.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Dienstag, 3. August 2010, 20:08, und wurde abgelegt unter "Dies und das". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert