Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Feb242012

Friseurkatastrophe

Abgelegt unter: Dies und das

Schon in der Schlafstunde ist Mama gekommen um mich abzuholen und zum Friseur zu verschleppen. Da Opi im Spital liegt – wo er länger bleiben muss – und die Zeit fĂźr Vorbereitungen ja nun durch seinen Ausfall recht knapp ist, dachte Mami sich, wir gehen gleich bei uns zum Hollywood Friseur. Schwerer Fehler! Die Friseurin dort hat meine Stirnfransen sowas von verschnitten, das glaubst du nicht.

Zum Streiten war keine Zeit. Also beschloss Mama, dass wir gleich weiter fahren ins DZ um das dort bei unserem Stammstirnfransenschneider ausbessern zu lassen. Und da gleich die nächste Katastrophe: die haben heute keinen Termin mehr. Also weiter zum nächsten Friseur. Da hatten wir Glßck. Nach einer kurzen Wartezeit, die mit einem Eis ßberbrßckt wurde, kamen wir dran.

Meine Ăźbliche Frisur ging sich wegen dem Verschnitt allerdings nicht mehr aus. Daher musste ich vorne mehr Haare lassen als erwartet. Passt mir aber auch sehr gut ;-)
Nach den ganzen Friseurbesuchen (von wegen Zeitersparnis) weiter zum Einkaufen. Coole bunte Haarsträhnen zum Beispiel und ein neues Kuscheltier habe ich mir auch ausgesucht. Das habe ich mir aber irgendwie auch verdient, nach der Schinderei beim Friseur. Die Haareschneiderei habe ich nämlich ganz ganz brav ßber mich ergehen lassen, genaus so wie die ganze Hin- und Herfahrerei.

Jetzt wurde es aber echt Zeit sich auf den Nachhauseweg zu machen. Omi war in der Zwischenzeit schon sehr fleißig gewesen. Sie organisierte schon den Transport und das Aufstellen der Bänke und Tische. Jetzt war sie gerade dabei Essen und Trinken für die Party einzukaufen. So war der befürchtete Stress, dank des Einsatzes von Omi, weniger schlimm als befürchtet.
Wenn wir das gewusst hätten wären wir gleich im DZ zum Friseur gegangen. Aber wer konnte sowas ahnen?

Daheim fing Mama an alles herzurichten was heute noch in den Partyraum gebracht werden muss. Ich widmete mich derweil meinen Spielsachen widmete. Als Papa von der Arbeit da war wurde ihm gleich von meinem Friseurmalheur berichtet. Gegen 16:30 Uhr kam Omi vom einkaufen. Sie verbrachte den restlichen Tag mit mir während Mama und Papa die Sachen in den Partyraum brachten und auch gleich das Dekorieren erledigten.
Nach vieljähriger Erfahrung waren sie so schnell fertig dass ich die beiden sogar noch sehen konnte ehe ich, in freudiger Erwartung auf meinen morgigen Geburstag, ins Land der Träume entglitt.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Freitag, 24. Februar 2012, 22:02, und wurde abgelegt unter "Dies und das". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert