Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Apr032010

Happy Birthday, Jasmin

Abgelegt unter: Freizeit

Der Vormittag wurde sehr ruhig und entspannt zu Hause verbracht. Schließlich war fĂźr den Nachmittag eine Party angesagt – und da musste ich fit sein.

Während Mama und ich zu Mittag unsere Sachen zusammengepackt haben, um uns auf den Weg zum Mc Donalds zu machen (dort fand die Party statt), stellte Papa sich auf einen gemßtlich Nachmittag zu Hause ein.
Kaum beim Mäci angekommen habe ich auch gleich das Geburtstagskind und ihre Schwester Emily kennengelernt.

Du wunderst dich jetzt vielleicht, warum ich zu einer Geburtstagsparty gehe obwohl ich das Geburtstagskind nicht kenne? Ganz einach: die Mama von Jasmin ist mittlerweile eine gute Freundin von meiner Mama geworden. Die Einladung diente auch dazu, dass wir Kinder uns einmal kennenlernen.

Marco, den ich ja schon länger kenne, ist der Bruder von Jasmins Mama (die heißt übrigens Daniela), war auch dabei, so dass ich wenigstens ein bekanntes Gesicht gesehen habe. Anfangs war ich noch etwas schüchtern. Die Mädls aber auch. Aber kaum im Partyraum war alle Angst und Schüchternheit verflogen und der Spass begann.

Es kamen noch ein paar Kinder dazu. Obwohl ich auch von diesen niemanden kannte, habe ich mich gleich mit allen verstanden. Noch dazu habe ich mich von meiner besten Seite gezeigt. Ich bin ordentlich sitzen geblieben, habe gewartet bis das Essen kommt, habe bei allen Spielen ganz ganz toll mitgemacht, … Und auch aufs Klo zu gehen habe ich trotz des ganzen Trubels nicht vergessen.

Während wir Kinder gefiert haben hat Mama mit den anderen Eltern getratscht. Sie war soo stolz auf mich, weil ich das mit den vielen fremden Leuten so toll gemeistert habe und es zusätzlich meine erste Geburtstagsfeier war, die in einem Lokal stattgefunden hat.

Als alle genug gegessen und ghetrunken hatten ging die Party im Freien weiter. Draußen bei der Rutsche haben wir uns die nächsten 1½ Stunden noch richtig ausgetobt. Daniel, der Papa von Jasmin und Emily, Mama und Marco haben uns so richtig ausgepowert und uns hin und her gescheucht. Oder waren wir diejenigen die sie gescheucht haben ;-)

Egal. Wir hatten jednefalls soviel Spass, dass wir nicht gehen wollten. Die geplante POsterjause bei Opi musste also verschoben werden.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 3. April 2010, 21:04, und wurde abgelegt unter "Freizeit". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert