Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Mai292008

Im Griff der Götter

Abgelegt unter: Dies und das

Schon um ¼ 7 wurde ich heute munter. Also mussten auch Omi und Opi aufstehen. Omi sowieso, da sie in die Arbeit musste.

Opi ist gleich einmal aufs stille Ă–rtchen abgebogen (welches dann gar nicht mehr so still war). Anscheinend habe ich ihn angesteckt, denn Montezuma hat nun auch ihn fest im Griff.
Tut mir leid Opi. Aber ich denke halt: „Geteiltes Leid ist halbes Leid”.

Jedenfalls habe ich nach dem Morgenflascherl eine Weile gespielt. Aber ich hatte keine rechte Motivation. Dann habe ich mit Opi ein paar BilderbĂĽcher angesehen. Dabei wurde ich immer mĂĽder.
Opi hat mich noch schnell frisch gewickelt, Montezuma riecht aber gar nicht gut, und dann bin ich neben ihm auf der Couch eingeschlafen.

Während er gelesen hat, habe ich fast den ganzen Vormittag verpennt. Erst gegen 11 Uhr bin ich wieder munter geworden.
Noch ein paar Minuten mit Opi kuscheln, dann hat er mich angezogen und wir sind ein bisschen spazieren gegangen.
Nur kurz zum Merkur (weiter hat sich Opi heute nicht getraut. Und dass es beim Merkur ein WC gibt, weiĂź er auch).

Es war ziemlich windig, aber warm.
Im Geschäft habe ich eine halbe Banane gegessen. Auch ein paar Salzstangen habe ich geknabbert. Aber so einen wirklichen Gusto hatte ich nicht.

Nach dem Einkauf gab es Mitaggessen für mich. Ich habe knapp die Hälfte gegessen. Dann bin ich ins Bett gefallen und habe wieder fast zwei Stunden geschlafen.

Beim Aufwachen war Mami auch schon da. Sie ist frĂĽher von der Arbeit gekommen, da sie sich Sorgen machte.
Gemeinsam haben wir auf der Terrasse im Sand gespielt. Opi hat derweil ein paar Teile zum Bauhaus zurĂĽckgebracht.

Opi, der den ganzen Tag nur Schwarztee getrunken hat, ging es wieder etwas besser. Er scheint Montezuma besiegt zu haben. DafĂĽr hat ihn jetzt dessen Kollege Ehecatl erwischt.

Dann sind wir wieder nach oben gegangen. Den Nachmittag habe ich mit Mami verbracht.
Sie dachte schon, dass es mir langsam besser geht. Aber als ich dann am Abend alles vollgekotzt habe, hat sie ihre Meinung schnell wieder geändert.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Donnerstag, 29. Mai 2008, 20:05, und wurde abgelegt unter "Dies und das". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert