Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Aug132012

Mama gibt ihr erstes Training

Abgelegt unter: Freizeit,Taekwondo

Gleich nach dem Aufstehen machten Papa und ich uns auf den Weg nach Wien. Diesmal nicht nach HAuse, sondern in die Taekwondoschule im 22ten, wo wir uns mit Mama getroffen haben. Sie hat dort nicht selbst trainiert sondern vielmehr ihr erstes Training abgehalten. Nicht schlecht fĂŒr einen Gelbgurt, oder?

NatĂŒrlich ist sowas auch eine echte Herausforderung. Brav wie sie ist war sie aber perfekt vorbereitet. Obwohl sie sehr nervös war (es waren eine Kinder- und eine Erwachsenenstunde, noch dazu mit Kindern vom Ferienspiel) freute sie sich zugleich sehr ĂŒber die neue Aufgabe. Dass sie slebst einmal andere trainieren wird hĂ€tte sich Mami nie gedacht. Winny traute ihr das aber zu und meinte, dass sie das sicher packt – und Mama gefiel die Idee ;-).

Um 10 Uhr gings dann los. Ingrid erklĂ€rte vorher noch dass noch nie so viele Ferienspielkinder bei einem Training waren. Nur eine weitere Motivation fĂŒr meine Mama ordentlich Gas zu geben ;-)
Und es lief echt super. Die Zeit verging wie im Flug. Mama freute sich riesig und war megastolz, genauso wie Papa und ich. Nach der Stunde bekam sie ein großes Lob und ein paar Fragen wurden gestellt, die sie natĂŒrlich souverĂ€n beantwortet hat. Langsam wurde es ruhig und leer im Dojang.
Es folgte das nÀchste Highlight.

Nachdem Mama alles zugesperrt hatte ging es weiter zum Hafen. Dort verbrachten wir die nĂ€chsten 3 ½ Stunden auf der „Vindobona” bei einer schönen Schiffsrundfahrt. Das Wetter war traumhaft und wir konnten es richtig genießen. Erst um 16 Uhr waren wir wieder zurĂŒck beim Auto. Von dort aus ging es erstmal nach Hause und fĂŒr mich dann weiter zu Kletteroma. Wir plauderten ein wenig, dann kam Opi von einem Arbeitseinsatz bei meinem Großonkel Walter.

Er zog sich schnell um dann fuhren wir nach Lassee um einen AnhĂ€nger zu holen. Auf der RĂŒckfahrt habe ich immer wieder einen Blick aus dem RĂŒckfenster geworfen um zu sehen ob noch alles dranhĂ€ngt. Wir machten einen Einkehrschwung bei der „Goldenen Möwe” (auch bekannt als MĂ€ci). So gestĂ€rkt hielt ich lĂ€nger durch.
WĂ€hrend Mama und Papa sich im Kino den aktuellen Batman anschauten hat Omi mit mir gespielt und getobt – weit ĂŒber meine eigentliche Bettzeit hinaus. Aber morgen kann ich mich ja ausschlafen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 13. August 2012, 22:08, und wurde abgelegt unter "Freizeit, Taekwondo". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert