Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Apr282010

Nichts von Fremden annehmen

Abgelegt unter: etwas gelernt

Nach der tĂ€glichen Pflicht zuerst nach Hause. Bis Papa von der Arbeit kam, diese Woche etwas frĂŒher, haben wir gespielt.
Kaum kam Papa zur TĂŒr herein, konnte er schon wieder umdrehen. Alle zusammen sind wir zum EisgeschĂ€ft gegangen. So ein Wetter muss man einfach ausnĂŒtzen.

Im Eissalon bekam ich viele Komplimente wie hĂŒbsch und sĂŒss ich doch bin. Eine nette alte Dame hat mir sogar eine Packung Kekse geschenkt. Da ich gerade erst ein Eis verdrĂŒckt hatte, durfte ich die aber noch nicht aufmachen. Auf dem Heimweg hat Mama die ganzen Kekse dann weggeschmissen.
Ich kannte mich jetzt gar nicht aus. Auch Papa war ziemlich perplex bis er dann draufkam warum sie das machte. Mama erklĂ€rte mir dann, wenn ich etwas von jemand Fremden bekomme darf ich das zwar nehmen und mich höflich bedanken, soll es aber auf keinen Fall essen. Es gibt leider auch gemeine Menschen, die anderen Schaden wollen. Und da ich ja nicht weiß wo etwas herkommt, wie lange es schon herumliegt … ist es besser, solche Sachen nicht zu essen.
Aber ich durfte als Ausgleich noch etwas aus unserem Naschkasterl nehmen. Da weiß man was man hat.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Mittwoch, 28. April 2010, 21:04, und wurde abgelegt unter "etwas gelernt". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert