Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Apr092012

Osterhasis Nr. 3, 4 und 5

Abgelegt unter: Dies und das,Taekwondo

Beim Aufstehen war klar, dass es das Wetter heute etwas besser mit uns meinte. Der Himmel war wolkenlos und es schien die Sonne. Nur die Temperaturen passten nicht so recht zur Sonne und wollten nicht steigen. Kurz gesagt, es war sehr frisch. Trotzdem konnte ich es kaum erwarten rauszufinden ob der Osterhase mein Rad gebracht hatte oder nicht. Und da es zwar kalt aber schön war stand einer Suche im Freien ja nichts im Weg.

Zuerst schickten wir Mama vor. Warum sollten wir den alle frieren wenn sie schon mal die Lage checken kann ehe wir alle in die KĂ€lte mĂŒssen. Ganz frĂŒh zog sie sich an und machte sich auf den Weg nach draußen. Kaum war sie weg kam auch schon ein Anruf, wir sollten ganz schnell in den Makerhof kommen. Ganz nervös zog ich mich an und stĂŒrmte regelrecht aus der TĂŒr. Im Makerhof sah ich von weitem schon Mama stehen – mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Kurz darauf entdeckte ich ein Osternest und Geschenke im Kletterturm. Ich freute mich riesig, aber Rad war das noch keines. Es hieß also weitersuchen.
Beim Blick in die Runde sah ich hinterm Brunnen was hervorblitzen. Da war es: mein neues Peugeot-Fahrrad. Genauso, wie ich es haben wollte. Das Rad musste natĂŒrlich getestet werden und so drehte ich gleich eine erste Runde. Auch Mama drehte eine – Test bestanden. Da es mittlerweile aber schon richtig kalt in den Fingern wurde mussten wir eine grĂ¶ĂŸere Ausfahrt auf einen wĂ€rmeren Tag verschieben.

Wieder zu Hause gab es erst mal ein leckeres FrĂŒhstĂŒck nach der ganzen Aufregung. Danach hatte Mama die Idee den freien Montag zu nutzen und auf ein Stunderl in die Taekwondoschule zu verschwinden. Da bin ich immer dabei. Der Osterhase hatte sowas schon geahnt und daher auch fĂŒr Alba, Winny und Markus einen Schokohasen hinterlassen den wir ihnen mitnahmen.
Wegen meiner kleinen Spielverletzung vom Samstag tat mir beim Training noch der Fuß etwas weh. Daher sah ich dann lieber den anderen beim Trainieren zu. So ungern ich einkaufen geh oder andere Dinge mache beim Taekwondo stört mich das zusehen und warten ĂŒberhaupt nicht.

Nach dem Feiertagstraining fuhren wir nach Hause. Kauim hatte Mama sich erholt kamen Dani, Toni und Sascha vorbei. Bei denen hat der Osterhase fĂŒr mich auch etwas gelassen. Es blieb noch etwas Zeit um zu Naschen und zu Spielen ehe der nĂ€chsten Punkt der Tagesordnunganstand: die traditionelle Osterjause bei O&O. Diesmal ohgne das zweite „O“, denn Opa konnte leider nicht dabei sein. Aufgrund einer erneuten Netzhautablösung liegt er schon wieder im KH (er wurde gestern erneut operiert. Dabei wurde die AugenflĂŒssigkeit abgesaugt und durch ein Silikonöl ersetzt. Auch die Linse wurde entfernt und durch eine kĂŒnstliche ersetzt).

Vor dem Jausnen musste ich bei Omi aber erst noch auf die Suche nach einem Osternest gehen. Ich fand ein großes Nest mit vielen leckeren Sachen und einem Monster-High-MP3-Player. Wie cool ist das denn ;-)). Der Osterhase hĂ€tte sich ordentlich was gespart wenn ich mich nicht an den Vertrag gehalten hĂ€tte ;-). So wurden die Ostern 2012 doch noch sehr schön und ergiebig. Ich freu mich schon auf 20013 ;-)

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 9. April 2012, 21:04, und wurde abgelegt unter "Dies und das, Taekwondo". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert