Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Okt152011

Vom Fotoshooting zum Weiss-Gelb-Gurt

Abgelegt unter: Freizeit,Taekwondo

Der Tag begann etwas hektischer als sonst. Alle waren schwer damit beschĂ€ftigt, sich fĂŒr den Fotografentermin aufzuhĂŒbschen. Ich sah das alles etwas gelassener, immerhin bin ich ja von Natur aus schön ;-)
Kurz vor Neun machten wir uns auf den Weg zum Fotografen. Der ist im achten Bezirk und Mami hat ihn im Internet entdeckt.

Sie hatte eine gute Wahl getroffen. Nicht nur seine Homepage war toll, sondern auch der Fotograf Mathias Lenz selbst. Total sympathisch, lustig, freundlich mit viel GefĂŒhl fĂŒr Kinder und sehr kompetent in seinem Fach. So war das Shooting kein Problem.
Ich habe es ihm aber auch nicht sonderlich schwer gemacht. Mama war richtig stolz wie toll ich mitgemacht habe und wir gut ich und der Fotograf harmonierten. So machte das Fotografieren auch mir Spass.

Wir scherzten und blödelten nebenbei herum. Bei einem hintergrundbild (so mit HerbstblĂ€ttern und einer Holzbank) wollte Mathias wissen, ob wir denn auch oft in den Park gehen. Mama meinte: „Nein, wir sperren sie nur in den Keller.” Ich spielte da gleich mit und bestĂ€tigte das. Das gab ein großes GelĂ€chter.
Als Mathias dann weiterfotografierte habe ich ihn kurz unterbrochen und gefragt, ob er eh weiß, dass das mit dem Keller nur Spass war. Denn ich habe ja eine tolle Mama und einen tollen Papa. Klar dass Mama da gleich wieder Pipi in den Augen hatte. Und auch Mathias hat ordentliche Augen gemacht, als ich mit meinen vier Jahren das klarstellte *gg*.

Nach knapp zwei Stunden war die Fotosession beendet. Kaum zu glauben, denn vor lauter Spass bei der Sache hatten wir das GefĂŒhl, wir wĂ€ren gerade erst gekommen. Aber wir mussten uns trotzdem verabschieden, denn wir hatten noch einiges vor.
Da es mittlerweile schon Mittag war, beschlossen wir, uns nach langem mal wieder ein Mittagessen beim Mc Donalds zu gönnen. Kaum zu glauben, dass Mama und ich das letzte mal vor unserem Ägyptenurlaub dort gegessen hatten. Das ist ja schon eeewig her. FĂŒr heute war es aber die perfekte Lösung um keinen Stress aufkommen zu lassen.

Nach dem Essen machten wir es zu Hause gemĂŒtlich um vor der PrĂŒfung noch etwas zu entspannen. Kurz nach halb vier kam die Kletteromi und wir machten uns auf den Weg zur Taekwondoschule. Da war schon einiges los.
Nur Andreas Held, der Leiter der Schule und zugleich unser PrĂŒfer, war noch nicht da. So nĂŒtzten wir die Zeit zu einem außerplanmĂ€ĂŸigen Training.

SpĂ€t. aber doch, war es dann soweit. Einer nach dem anderen wurden wir aufgerufen und mussten vortreten. Ich war mit Viktor, Zoe und Roy in einer Gruppe und wir mussten als erste ran. Zuerst wurden wir nach unserem Namen und unserer Addresse gefragt. Dann begannen wir, gemeinsam mit Winni, die erste Hyong. Zum Abschluss der PrĂŒfung mussten wir noch ein Brett mit dem Fuß durchtreten. Nach ca. 15 Minuten war alles vorbei und ich TrĂ€gerin des weiß-gelben GĂŒrtels:

Ausschnitte aus meiner PrĂŒfung zum Weiß-Gelb-Gurt
[flickr video=6256468019 show_info=no]

Nach bestandener PrĂŒfung legte ich den alten (weißen) GĂŒrtel auf die zerbrochenen Bretter. Dann musste ich nach vorne gehen und Andreas band mir den neuen Gurt um. Somit war es offiziell und es fehlte nur noch die Urkunde. Schon zum zweiten Mal heute hatte Mami Pipi in den Augen und alle waren megastolz auf mich. Aber auch ich war stolz auf mich – was Mama noch mehr freute.

Lngsam wurde es dann aber Zeit nach Hause zu fahren um den doch ziemlich aufregenden Tag in Ruhe ausklingen zu lassen. Ein Abstecher bei Opi ging sich aber noch aus. Ich zeigte ihm meinen neuen Gurt und auch er war sehr stolz und gratulierte mir. Dass ich es schaffen werde hatte er mir aber schon vorher prophezeit. Er war sich da so sicher, dass er mir schon vorher einen Stoffhund (einen großen Dalmatiner) geschenkt hat.

Jetzt aber – allen eine guRte Nacht!

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 15. Oktober 2011, 21:10, und wurde abgelegt unter "Freizeit, Taekwondo". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert