Lena-Maries-Welt

Begleite mich,
wenn ich die Welt entdecke

Apr 272007

Den Vormittag verbrachte ich ausnahmsweise einmal zu Hause. Aber schon nach meinem Mittagsflascherl ging es los:
zuerst in den Donaupark. Dort habe ich Ulli und Jaci getroffen. Nach etwa eineinhalb Stunden sind wir dann zur√ľck und ich habe es mir auf Opis Terrasse gem√ľtlich gemacht.
Hermine half mir, meine R√ľcken – und Nackenmuskeln zu trainieren. Das macht an der frischen Luft nat√ľrlich viel mehr Spass als in der Wohnung.

Training

Meine Eltern sind derweil ins Donauzentrum gefahren. Wir haben ja vor ein paar Tagen Fotos machen lassen. Diese haben sie sich angesehen und die besonders schönen dann auch bestellt (ich bei Gelegenheit das eine oder andere davon in meinem Weblog vorstellen).

Apr 262007

Am Vormittag war ich mit Mama im Hof spazieren. Gegen Mittag trafen wir Jaqueline und Gigi (das spricht man Tschitschi). Gemeinsam ging es zum Stadtbummel in die Kärntner Straße. Dort hat Mami mir ein tolles Bild malen lassen.
Danach hatten wir alle eine kleine Pause verdient und die Gro√üen sind auf einen Kaffee gegangen. Da wurde es f√ľr mich sehr abwechslungsreich: einmal bin ich bei Jaqueline und dann wieder bei Gigi gesessen.

unterwegs1unterwegs2
So dick wie ich hier aussehe bin ich aber nicht!

Lange konnten wir aber nicht mehr bleiben, denn ich musste nach Hause. Immerhin kam heute meine Großtante Hermine aus Kärnten zu Besuch. Sie wird ein paar Tage bei meinen Großeltern wohnen und will mich unbedingt kennenlernen.
Den Nachmittag habe ich dann bei Omi, Opa und Hermine verbracht.

mit Großtante Hermine

Wir sa√üen alle zusammen auf der Terrasse und es wurde fest getratscht (so eine Terrasse ist ein toller Bassena-Ersatz). Da bekam ich einige Familiengeschichten zu h√∂ren, die mich schon neugierig auf die restliche Verwanschaft aus K√§rnten machen. Aber eines nach dem andern – f√ľr heute reicht es mir – ich gehe schlafen.

Apr 192007

Ich war mit Mami (oder Mami mit mir?) gerade spazieren. Da trafen wir Omi und Opi, die gerade, schwer beladen mit Putzmitteln, auf dem Weg zur Tankstelle waren. Nat√ľrlich wollte ich gleich mitfahren und beim Autoputzen helfen.

Zuerst einmal musste ich etwas im Wagerl warten, denn Opi hat das Auto in die Waschstraße gefahren. Dort wurde es ordentlich eingeschäumt, gewaschen und gefönt. Es war schon recht spannend, da zuzusehen. Aber richtig spannend wurde es danach.

Opi stellte das Auto zu einem großen Staubsauger. Dann wurde alles herausgeräumt, was nicht fest verschraubt war. Omi hat dann jeden Winkel ausgesaugt. Auch Mami hat geholfen.
Alle waren in die Arbeit vertieft (Fenster putzen, saugen, Sitzbez√ľge aufziehen), als pl√∂tzlich lautes Schreien und Rufen die beschauliche Ruhe st√∂rte. Ein gro√üer Jeep kam im Retourgang dahergeschossen. Ein Mann hing laut schreiend am Au√üenspiegel und versuchte den Wagen zur√ľckzuhalten. Dieser rollte aber auf den Nebenplatz, hoppelte √ľber die Begrenzung und bleibt dann h√§ngen. Die Hinterr√§der standen gute 70 cm tiefer und der vordere Auspufftopf sa√ü auf der Umrandung auf. Es ist aber nicht wirklich was passiert.

Tankstelleneinlage

Der Fahrer (das war der Mann, der zuvor verzweifelt versuchte den schweren Wagen aufzuhalten) hat dann erz√§hlt, dass wohl einer der beiden Hunde im Wagen bei laufendem Motor irgendwie den Retourgang mit dem Automatikhebel hineingedr√ľckt hat. Und dann ging die Post ab.
Mit vereinten Kr√§ften haben wir es geschafft, den Wagen wieder nach oben zu bekommen. Ein Gl√ľck nur, dass es ein Gel√§ndewagen mit viel Bodenfreiheit war – wer wei√ü, was da sonst alles passiert w√§re.

Apr 162007

Gegen Mittag hat meine Mami mit mir eine Runde um den Block gedreht.
Auf der Stra√üe haben wir den Opi getroffen, der gerade den j√§hrlichen Servicetermin f√ľr seine Kuh (so nennt er seine BMW R1100GS) gemacht hat.
Dabei wird das Motor-, das Getriebe- und das Kardan√∂l gewechselt. Auch die Bremsfl√ľssigkeit wird gewechselt.

Obwohl er eine Arbeitsmontur anhatte und auch Gummihandschuhe, war er ordentlich schmutzig. Damit ich nicht helfen muss – und mich dann auch so schmutzig mache – habe ich schnell so getan, als ob ich schlafen w√ľrde.
Noch einmal Gl√ľck gehabt, Opi hat nichts gemerkt!

beim Ölwechsel; © L-M

Apr 152007

Heute war ich den ganzen Nachmittag bei meinen Großeltern (Mami war das erste Mal klettern. Näheres dazu im vorigen Beitrag). Da das Wetter traumhaft schön war, wurde ich mit Sonnencreme 50+ eingeschmiert. Dann sind wir auf die Donauinsel gefahren.

Spaziergang; © L-MAuch wenn dort viele Leute unterwegs waren (wir hatten anscheinend nicht als einzige diese Idee), machten wir einen langen Spaziergang. Ich habe die meiste Zeit geschlafen. Da kann ich einfach nicht anders, wenn es so gem√ľtlich dahinschaukelt, der Himmel oben vorbeizieht, die B√§ume in meinem Blickfeld auftauchen und wieder verschwinden, … – oops, wenn ich jetzt nicht aufpasse, schlafe ich gleich wieder ein, wenn ich nur daran denke.

Badesaison; © L-MAls Opi meinte, dass niemand im Wasser ist und es Zeit wird, dass jemand die Badesaison er√∂ffnet, bin ich putzmunter geworden. Und wirklich, hat Opi sich gleich nackig gemacht und ist ins Wasser gestiegen. Dann ist er eine kleine Runde geschwommen. Ich habe schon beim zuschauen eine G√§nsehaut bekommen.

Als Opi wieder trocken war sind wir alle noch auf einen Kaffee eingekehrt. Ok, wenn ich ehrlich bin muss ich sagen, dass ich nur einen Fencheltee bekommen habe (und den mussten wir selbst mitbringen).

Apr 152007

Mein Großkusin Walter hat meine Eltern heute zum Klettern mitgenommen.
Er klettert ja schon seit einigen Jahren. Und Mami wollte das unbedingt auch einmal ausprobieren. Und ehrlich gesagt, ein bisschen Abwechslung kann ihr nicht schaden.

Wider Erwarten ging es zum Klettern aber nicht in eine Halle. Walter hat Mami und Papi nach Nieder√∂sterreich &#132,verschleppt” (ich wei√ü gar nicht, wohin genau).
Da ich nicht dabei war, lasse ich die folgenden Bilder f√ľr sich sprechen:

Anklicken zum Vergrößern:
Klettern1 Klettern2 Klettern3

Mama war jedenfalls sehr von der Kletterei angetan und möchte das unbedingt öfter machen!

© 2007 lena-maries-welt.eu
Wordpress angepasst von meinem Opi
alle bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
die bilder sind alle bei flickr gespeichert